Industrieanlagen und kritische Infrastrukturen (KRITIS) aus der Ferne angreifbar

Mehr als 70 Prozent der in der ersten Hälfte des Jahres 2020 aufgedeckten Schwachstellen von industriellen Kontrollsystemen (ICS) lassen sich aus der Ferne ausnutzen. Die „Empfänglichkeit für remote Angriffe macht die Wichtigkeit des Schutzes von internetfähigen ICS-Geräten und Fernzugriffsverbindungen deutlich. Aufgedeckt wurde der Schwachpunkt im Rahmen des ersten halbjährlichen ICS Risk & Vulnerability Report von Claroty. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 nahmen die veröffentlichten Schachstellen um 10,3 Prozent zu. Dreiviertel der Schwachstellen werden dabei mit hohem oder kritischem CVSS-Score bewertet.

21.08.2020

(Quelle: DATAKONTEXT GmbH – IT-SICHERHEIT Link)